Sambirenteng

Das kleine und verträumte Fischerdorf Sambitereng liegt an der Nordostküste Balis und in einer der ärmsten und am dünnsten besiedelten Regionen der Insel. Der Tourismus hat den kleinen Ort bislang noch fast völlig außer Acht gelassen, was gerade für Individualreisende die das ursprüngliche Bali kennenlernen möchten, ein großer Vorteil ist.
[info align=“right“]Weitere Infos:

Tauchen in Sambirenteng

[/info]
Dennoch erfreut sich Sambirenteng einer gewissen Beliebtheit und zwar bei den Tauchern. Seit vielen Jahren gibt es hier das Alam Anda Resort, ein Tauchresort der Spitzenklasse und einige wunderschöne Tauchspots.

Größere Hotels und Restaurants finden sich hier sonst keine, aber ein paar kleinere Warungs und ein sehr gutes Fischrestaurant gibt es. Dafür ist der Strand mit seinem schwarzen Lavasand fast menschenleer, abgesehen von ein paar Fischern und einer Menge spielender Kinder. Hier läuft das Leben noch so, wie es vor ein paar Jahrzehnten noch fast überall auf Bali war. Die Menschen leben vom Fischfang und von der Landwirtschaft. Was nicht immer leicht ist, denn die Region ist für balinesische Verhältnisse recht trocken. Als Reisender ist man jederzeit herzlich willkommen, die Einheimischen freuen sich über nette Gesellschaft, auch an den Zeremonien darf man jederzeit teilnehmen, entsprechenden Respekt vor Kultur und Religion natürlich vorausgesetzt.

In der Nähe des Alam Anda Resorts gibt es einen kleinen Wasserfall. Nicht so groß wie der in Git Git, aber dafür ohne Touristenschwärme und natürlich ohne Souvenirbuden. Reisterrassen wird man in dieser Gegend Balis eher nicht finden, das Klima ist dafür zu trocken. Aber Kaffee wird angebaut und so manch andere Frucht. Etwa 10 Kilometer weiter in Richtung Westen stößt man auf das Städtchen Tejakula mit dem Mandi Kuta. Hier war einst das Pferdebad der Rajahs von Buleleng, heute ist es eine öffentliche Badeanstalt. Noch etwas weiter nach Westen liegt das Bali Aga Dorf Sembiran in dem sich zahlreiche kleine Tempel mit geheimnisvollen Megalithskulpturen befinden. Wer etwas Zeit mitbringt, kann von hier aus auch einen Ausflug zum Vulkan Gunung Batur und den Batur-See machen. Auch dort gibt es neben der grandiosen Aussicht ein Bali Aga Dorf.

[map lon=“115.397901″ lat=“-8.145152″ zoom=“12″ resize=“false“]
[marker lon=“115.397901″ lat=“-8.145152″ titel=“Sambirenteng“ typ=“marker“ text=“Sambirenteng ist vor allem für Taucher interessant, hier liegen einige der schönsten …“ bild=“6358″
bildtitle=“Sambirenteng ist vor allem für Taucher interessant, hier liegen einige der schönsten Tauchspots“ bildalt=“Sambirenteng“]
[/map]
[info align=“right“]

Anreise nach Sambirenteng:

Das Fischerdorf Sambirenteng liegt an der Nordostküste der Insel Bali, ca. 25 km nordwestlich von dem bekannteren Tulamben und etwa 40 km von Singaraja entfernt. Der Ort ist in etwa 3 h Fahrt vom Flughafen und Denpasar zu erreichen.

Koordinaten: Süd 8°08’56.73 Ost 115°24’37.24

[/info]

Aktivitäten

Tauchen, Tauchen und noch mal Tauchen, das ist hier die Devise. Nicht zuletzt durch das bekannte Alam Anda Resort und die der Küste vorgelagerten wunderschönen Tauchgebiete.

Hierher kommen vor allem Taucher, die die örtlichen Tauchspots erkunden möchten oder den Ort als Ausgangsbasis für Tauchgänge an der Menjangan Insel, in Pemuteran oder in Tulamben nutzen möchten.

Aber natürlich lässt es sich hier auch wunderbar schnorcheln und baden, dazu lädt der feine schwarze Sandstrand ein. Ein Ausschweifendes Nachtleben gibt es hier allerdings nicht, dafür jede Menge Ruhe und Natur. Das ursprüngliche balinesische Leben lässt sich hier jeden Tag genießen. Wanderungen in die Umgebung sind jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht Nordbali
[hr]

Hotels in Sambirenteng

[info align=“left“]Your Hotel here:

Your Hotel here? Talk to us: Kontakt

[/info]