Wandern, Trekking und Camping

Es gibt keine schönere Möglichkeit Bali genau kennen zu lernen als zu Fuß auf einer Wanderung. Fernab der großen Orte und Straßen kann man so das ursprüngliche, natürliche Leben Balis erkunden.

Sanfte Berge, Reisfelder so weit das Auge blickt und undurchdringlicher Dschungel sorgen für die nötige Abwechslung. Vom leichten Spaziergang bis hin zu mehrtägigen Touren mit Übernachtung in Gästehäusern oder im Zelt wird vor Ort praktisch alles angeboten.

Führer sind sehr wichtig wenn man in etwas abgelegene Gebiete möchte, denn die Wege sind oft nicht markiert und während der Regenzeit recht gefährlich. Auf dem Weg gibt es immer wieder die Möglichkeit wunderschöne Tempelanlagen oder die exotischen Bali-Aga Dörfer zu erkunden.

Malerische Seen und Wasserfälle laden zum Rasten und Entspannen ein. Wen es in die Höhe treibt, der findet sein Glück bei einer der zahlreichen Touren zu den Vulkanen. Diese sind unbedingt mit einem Führer zu unternehmen, denn die Wege sind manchmal gefährlich und einige der Berge sind heilig. Hier sollte man genau wissen wo man sich aufhalten darf und wo nicht.

Besonders beliebt sind morgendliche Touren auf den Gunung Batur mit Ausblick auf einen der vermutlich schönsten Sonnenaufgänge der Welt.

Zurück zur Übersicht Aktivitäten