Tauchen in Padang Bai

Clownfisch in Anemone vor Indonesien

Der Clownfisch gehört seit "Findet Nemo" wohl zu den bekanntesten Riffbewohnern. © Krzysztof Odziomek / Shutterstock


Padang Bai, manchmal auch Padang Bay geschrieben, ist ein Fischerdorf im Osten der Insel Bali mit etwa 2000 Einwohnern. Das Dorf an sich ist recht ruhig, es gibt keinen Massentourismus. Dafür aber den Fährhafen, der Bali mit Lombok und anderen Zielen in Indonesien verbindet, der Durchgangsverkehr kann also schon mal etwas stärker ausfallen.

[angebote ids=“846,834,836,848″][hr]

Von hier aus starten viele Touren, speziell mit Tauchern, in den Süden Balis zur Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan, zu den Gili-Inseln oder in den Norden nach Amed, Tulamben oder gar noch weiter. Padang Bai ist zudem eine gute Basis um den Osten Balis zu erkunden, zumal man den Ort von Denpasar und dem Flughafen aus in ein bis zwei Stunden erreichen kann, je nach Verkehr.

[map lon=“115.562095″ lat=“-8.522061″ zoom=“13″ files=“tauchen-padang-bai.csv“ resize=“false“][/map]
Es gibt rund um Padang Bai mehrere Buchten und Lagunen, allen voran die berühmte blaue Lagune etwas nordöstlich. Direkt vor dem Ort liegt die Bucht in der sich der Fähranleger befindet, rechts davon gibt es noch eine kleinere Lagune, die Bias Tugal. Sie alle besitzen traumhafte Sandstrände und tolle Schnorchel- bzw. Tauchstellen.
[info align=“left“]Tauchplätze um Padang Bai:

Bias Tugal / White Beach
Blue Lagoon, Tanjung Sari
Blue Lagoon, Temple
Blue Lagoon, Wall / Drop Off
Ferry Channel – Kanal
Gili Biaha, Shark Cave
Gili Biaha, Slope
Gili Mimpang
Gili Tepekong, Canyon
Gili Tepekong, Lighthouse
Jetty / Bootssteg

Übersicht aller Tauchplätze Balis

[/info]
Ebenfalls im Nordosten von Padang Bai liegt die 6 Kilometer breite Amuk Bay mit den vorgelagerten Inseln Gili Mimpang, Gili Tepekong und Gili Biaha. Mit ihren atemberaubenden aber teilweise nicht ganz einfach zu betauchenden Riffen und ihrem Reichtum an Großfischen inklusive dem Mondfisch Mola Mola. Für Tauchurlauber gibt es vor Ort einige kleinere Hotels, etwas oberhalb der Blauen Lagune liegt das Resort Bloo Lagoon Villages mit seiner spektakulären Aussicht über die Lagune und das Meer.

Anbieter für Tauchtouren und Ausrüstung gibt es einige, sowie mehrere kleinere Warungs, Bars und Restaurants. Boote lassen sich natürlich auch mieten, vom modernen Tauchboot bis hin zu den Jukungs, den traditionellen Auslegerbooten der Fischer. Die Sichtweiten unter Wasser rund um Padang Bai und der Amuk Bucht liegen zwischen 10 und 30 Metern und das Wasser ist von November bis Juli mit 28°C balitypisch warm. Von August bis Oktober kann es aber auch mal kälter werden, 21 °C sind dann keine Seltenheit. Das liegt an der kalten Meeresströmung die durch die Lombok-Strasse von Norden nach Süden unterwegs ist. Ob es nun die Tauchplätze direkt vor der Küste von Padang Bai sind, wie der zauberhafte White Beach alias Bias Tugal. Der Platz direkt am Anlegesteg in der Bucht mit dem Fährhafen, oder die Plätze an der traumhaften Blauen Lagune. Oder die vorgelagerten Inseln Gili Biahia, Gili Mimpang und Gili Tepekong. Padang Bai wird die Träume der meisten Taucher mehr als erfüllen.

[info]
Großfische bei Padang Bai

Adlerrochen, Ammenhai, Katzenhai, Leopardenhai, Mondfisch Mola Mola, Stachelrochen, Thunfisch, Weißspitzenriffhai, Wobbegong (Teppichhai)

Fische und Korallen rund um Padang Bai

Anemonenfisch, Clownfisch, Doktorfisch, Fahnenbarsch, Federseestern, Flunder, Geistermuräne, Kofferfisch, Krabbe, Krebs, Krokodilfisch, Kugelfisch, Makrele, Muräne, Nacktschnecke, Napoleonfisch, Oktopus, Pygmäen-Seepferdchen, Rotfeuerfisch, Sandaal, Schildkröte, Schnapper, Scorpionsfisch, Seenadel, Stachelrochen, Steinfisch, Strudelwurm, Süßlippe, Wally’s Springkrabbe

[/info]
Zurück zur Übersicht Tauchplätze