Top-Reiseangebote

Tauchen in Bali

Bali ist ein wunderbares Paradies für Taucher. Ob ein Neuling oder ein erfahrener Taucher – jeder kommt hier auf seine Kosten und wird eine unvergessliche Zeit unter Wasser verbringen.

Die Meereswelt Balis ist wie geschaffen fürs Tauchen. Die Riffe der Insel sind mit ungewöhnlich farbenreichen Korallen bedeckt; Scharen bunter ozeanischer Fische, Delfine und sogar manchmal Wale schwimmen frei um die Insel herum.

Bei einem nächtlichen Tauchgang kann man hier auf Riesenschildkröten und Haie treffen oder auf einen der seltensten Fische der Region, bekannt als Mondfisch oder Mola-Mola. Wenn man Glück hat, kann man vielleicht einen Schatz eines vor vielen Jahren gesunken Schiffes entdecken.

Tatsächlich liegt vor der steinigen Küste von Tulamben die U.S.A.T. Liberty – das schöne bunte Wrack des US amerikanischen Schiffes, das als Domizil für unzählige Arten dient. Dessen Pracht kann von jedem Taucher bewundert werden.

Traumhaftes Klima

Die Klima-Bedingungen und das angenehme Wetter tragen dazu bei, dass Bali ein Taucherparadies und Touristenmagnet geworden ist. Die Temperaturen bleiben auf der Insel das ganze Jahr über stabil zwischen 27° und 30° und die Temperatur des Wassers beträgt in der Regel 26°-27°.

Die beste Tauchzeit auf Bali hängt von der Region ab. Während an manchen Stellen die Sichtweiten während der Regenzeit von November bis März besser sind als in der Trockenzeit, kann es an anderen Stellen aufgrund des von Flüssen und Bächen eingespülten Unrats schon mal trübe werden.

Jeder Tauchgang ein Erlebnis

Die populärsten Tauchorte auf Bali sind Tulamben, Amed, Pemuteran und Menjangan – jeder dieser Orte hinterlässt unvergessliche Eindrücke und ist es Wert, die Insel ein zweites und auch ein drittes Mal zu besuchen.

Die Tulamben Wall ist beispielsweise eine gigantische 60 Meter lange Wand, die interessante Meeresbewohner beherbergt, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Sepien, Makrelen, Thunfische, Papageienfische, Seepferdchen, Barrakudas, Hammer-Haie und Mantas – man weiß nie, worauf man in den warmen Strömen vor Bali trifft, denn jeder Ort versteckt seine eigenen Geheimnisse.

Weitere Artikel aus der Kategorie Natur & Umwelt

Regenwaldabholzung: Weniger Luft, dafür mehr Palmöl

Regenwaldabholzung: Weniger Luft,...

Es steckt in Zahnpasta, in Shampoo und anderen Produkten: Palmöl. Dass ganze Wälder brennen, um das flüssige Elfenbein, wie Palmöl noch genannt wird, zu produzieren, ahnen... mehr

Aktivurlaub in der Regenzeit

Aktivurlaub in der Regenzeit

Das Interesse an Aktivurlaub wächst seit Jahren. Auch in Indonesien wird diese relativ neue Reiseart immer häufiger praktiziert. Das steigende Angebot an Aktivitäten aller... mehr

Darauf sollten Sie beim Wandern achten!

Darauf sollten Sie beim Wandern...

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat in einer Studie[1] das Marktpotenzial der Freizeitbeschäftigung Wandern erforscht. Es hat sich inzwischen zu einem... mehr

Borneo: Eine Reise zu den Orang-Utans

Borneo: Eine Reise zu den Orang-Utans

Denkt man an Indonesien, assoziiert man dies zunächst mit Bali, Lombok oder Java. Dabei hat der Archipel noch viel mehr zu bieten, wie etwa Borneo. Von Java aus kann die Insel,... mehr