Batu Karang

Kaiserfisch in Riff vor Indonesien

Kaiserfische gehören zu den farbenprächtigsten Fischen in Indonesiens Riffen. Artikelbild: © bikeriderlondon / Shutterstock

Batu Karang ist einer der Tauchspots rund um das fast unbekannte Dorf Sambirenteng. Das kleine Fischerdorf liegt an der Nordostküste der Insel Bali und ist vom Massentourismus bislang verschont geblieben. Lediglich in Taucherkreisen ist der Ort recht bekannt, wohl auch wegen der Werner Lau Tauchbasis und dem Alam Anda Tauchresort. Sambirenteng bietet einige wunderschöne Tauchspots, allen voran natürlich das Alam Anda Hausriff.

Von hier aus starten aber auch Tauchausflüge nach Pemuteran, zur Menjangan Insel, nach Gilimanuk oder in die andere Richtung nach Tulamben. Der Tauchspot Batu Karang ist von Alam Anda aus in etwa 15 bis 20 Minuten mit dem Boot erreichbar und wird eigentlich nur von den Gästen des Resorts betaucht. Unter Wasser findet sich ein Riff, das in einer Tiefe von 10 Metern beginnt und dann auf 30 Meter abfällt. Es ist wunderschön mit farbenfrohen harten und weichen Korallen bewachsen, sowie mit Schwämmen und Seescheiden.

[map lon=“115.422095″ lat=“-8.129061″ zoom=“12″ files=“tauchen-sambirenteng-bk.csv“ resize=“false“][/map]
Dazwischen liegen zahllose Hartkorallenblöcke, die eine Heimat für eine große Zahl unterschiedlicher tropischer Rifffische bieten. Es finden sich hier Süßlippen, viele Kaiser- und Königsfischarten, Papageienfische, Scorpionfische und seltener auch Steinfische. Mit ganz viel Glück sieht man hier sogar Oktopusse. Manchmal ruhen sich sogar junge Weißspitzen-Riffhaie unter Tischkorallen aus und lassen sich dort beobachten. Die Sichtweite am Batu Karang liegt immer so zwischen 15 und 25 Metern, die Strömung ist sehr schwach und das Wasser ist balitypisch warm. So ist der Spot für Tauchanfänger gut geeignet.
[info align=“right“]Weitere Infos:

Übersicht Tauchen Sambirenteng
Alle Tauchplätze Balis
Unsere Tauchreisen

[/info]
Während auch Profis im Tauchen auf Bali hier immer wieder etwas Neues entdecken und Unterwasserfotografen ebenfalls zum Schuss kommen. Etwas weiter in Richtung Sambirenteng und Alam Anda liegt noch der Spot Out of Eden, ebenfalls ein wunderschöner Platz um bunte und auch seltene Rifffische oder wirbellose Tiere zu beobachten.