Welche Kleidung für Bali?

Welche Kleidung für Bali?
Auf Bali ist leichte Kleidung angesagt, die aber dennoch eher langärmlig sein sollte, besonders bei Frauen

Seidenstoffe in der Jalan Sulawesi in Denpasar, Bali

Auf Bali ist leichte Kleidung angesagt, die aber dennoch eher langärmlig sein sollte, besonders bei Frauen

Die Insel Bali ist nicht nur während der Sommer-Urlaubssaison ein beliebtes Reiseziel, sondern das ganze Jahr über. Was nicht weiter verwundert, denn Bali liegt recht nah am Äquator und hat das ganze Jahr über warme Temperaturen zu bieten.

Den Temperaturverlauf über das komplette Jahr haben wir hier unter Wetter & Klima zusammengestellt. Aber es gibt eine Regenzeit die viele Reisende abschreckt. Die Regenzeit dauert auf Bali etwa von November bis März und wer möchte schon gerne bei Regen in den Urlaub fahren? Allerdings wird es auf Bali selbst bei stärksten Wolkenbrüchen nicht etwa kalt, die Temperaturen bewegen sich auf Meeresniveau dennoch bei 30 °C und auch der Regen ist natürlich nicht kalt sondern warm. Kühl kann es nur in den höheren Lagen werden, in den Bergen fallen die Temperaturen schon mal unter die 10 °C Marke bei kühlem Wind.

Man sollte also vorher wissen, welche Regionen Balis man bereisen möchte um nicht hernach eine böse Überraschung zu erleben. Zudem fällt die Regenzeit nicht in jeder Ecke der Insel gleich aus, während es im Süden sehr feucht wird, bleibt der Norden der Insel vergleichsweise trocken und man hat hier auch in der Regenzeit längere Trockenperioden. Zudem sind nicht so viele Touristen unterwegs und man erlebt die Insel ganz anders als während der Hauptreisezeit.

Speziell Taucher schätzen die ruhigen Regenmonate, denn sie merken vom Regen unter Wasser ohnehin nicht viel. Lange Pullover oder warme Sweatshirts mit langen Hosen sind in Bali um diese Jahreszeit eher fehl am Platz. Schicke Tops, bequeme Shorts, luftiges Schuhwerk und lässige Bademode sind für die Tagesstunden genau richtig. Selbst an den Abenden, wenn die wundervollen Sonnenuntergänge in Bali zu bestaunen sind und die Temperaturen etwas absinken, reichen Sommerblusen, T-Shirts und Shorts völlig aus.

Die sommerliche Kleidung für den Urlaub von Mango und Co. ist für einen Balibesuch genau das Richtige. Insbesondere luftige Kleidung wird aufgrund des schwül warmen Klimas auf Bali empfohlen. Bademode und kurze Hosen bzw. Bermudas bieten sich hier förmlich an. Richtige Kleidung am richtigen Ort Bei Bergtouren sollte auf Bali auf wärmere Kleidung gesetzt werden. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind hier ein Muss um die Erklimmung der Berge auch zu einem Highlight werden zu lassen.

An den Stränden von Bali empfiehlt sich hingegen auf Flip-Flops und luftige Kleidung zu setzen. Accessoires wie Sonnenbrillen und Kopftücher machen auch die hellen Mittagsstunden erträglich. Hingegen sind bei Tempelbesuchen bestimmte Regeln einzuhalten, um der Kultur mit Respekt zu begegnen. Kurze Hosen und Shirts sind hier kein Problem, beim Besuch bindet man sich ohnehin einen Sarong, einen traditionellen Wickelrock um. Der kann entweder vor Ort kegauft oder geliehen werden. In manchen Tempeln ist zusätzlich ein Selendang, ein Tempelschal Pflicht.