Bali Reisewetter und Klima

Die Insel Bali liegt etwa acht Grad südlich des Äquators und damit in der wechselfeuchten monsunal-tropischen Klimazone. Von daher ist das Klima auf Bali meist tropisch warm mit hoher Luftfeuchtigkeit.
[info align=“right“]

[/info]
Dennoch gibt es eine Trockenzeit und eine Regenzeit, obwohl diese längst nicht so stark ausgeprägt sind wie in anderen tropischen Regionen dieser Erde.

Man unterscheidet auf Bali grob ausgedrückt in eine Regenzeit die etwa von November bis März andauert und in eine Trockenzeit von April bis Oktober.

Eine exakte Voraussage lässt diese Einteilung natürlich nicht zu, das Wetter ist auf Bali genauso unberechenbar wie in Europa.

Auch fällt das Wetter im Süden der Insel meist ganz anders aus als beispielsweise im Norden, im Westen oder im Zentrum. Durch die teils hohen Bergregionen kann sich das Wetter praktisch von Dorf zu Dorf komplett unterscheiden. Im Schnitt liegen die Temperaturen an der Küste bei etwa 27-30°C, in den Bergen kann es deutlich kühler werden und unter 20°C abkühlen. Die Temperaturen liegen in der Nacht insgesamt meist nur wenig unter den Tageswerten.

Die Übergänge zwischen Regenzeit und Trockenzeit sind fließend, auch während der Trockenzeit regnet es mitunter heftig, während der feuchten Wetterperiode nimmt die Häufigkeit allerdings zu. Kalt wird es dadurch nicht, die Temperaturen bleiben auch bei Regen konstant hoch.

Durch die hohen Gebirgsketten bekommt der Süden etwa 2000mm Niederschlag, während sich der Norden mit 1000mm zufrieden geben muss, dafür fallen in den Bergen schon mal 3000mm.

Reisewetter auf Bali im Überblick

  Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
Sonnenst. / Tag 8 10 10 10 9 9 9 10 11 10 10 10
Tagestemperatur 31 31 31 31 31 30 29 30 30 31 31 30
Nachttemperatur 22 23 23 23 23 23 22 22 22 23 23 23
Regent. / Monat 12 10 7 4 3 3 3 3 2 3 5 10
Wassertemperatur 28 28 28 29 28 28 27 27 27 27 28 29

Die Trockenzeit

Gelegentlicher Regen ist während der Trockenzeit von April bis Oktober normal, Juli und August sind die trockensten Monate und auch von der Temperatur her angenehm. Wobei es im Juli auch schon mal kalt werden kann, Temperaturen von 16-21°C sind keine Seltenheit und ihn den Hochlagen kann es deutlich kälter werden.

Wobei es im Süden Balis kaum zu solch niedrigen Temperaturen kommt, die Urlaubsorte Kuta, Legian und Sanur sind durchgehend mit angenehmem Wetter gesegnet.

Die Regenzeit

Von November bis März regnet es zumindest im Süden, im Zentrum und im Osten der Insel sehr häufig. Norden und Westen sind deutlich trockener. Die nassesten Monate sind Dezember und Januar. Dennoch lässt dies keine exakte Vorhersage des Wetters zu, auch in der Regenzeit kann es ganze Wochen am Stück sonnig sein, während es auch mal einen Monat konstant regnen kann.

Die Regenfälle an sich können sehr heftig ausfallen, unbefestigte Straßen leiden schon mal darunter und selbst Regenkleidung ist innerhalb kürzester Zeit durchnässt. Es gibt Tage an denen es mehrmals eine Stunde regnet und andere die komplett verregnet sind. Die Monate der Regenzeit sind in Äquatornähe die wärmsten Monate, von daher wird es auch bei lang anhaltendem Regen nicht kalt.

Zurück zur Übersicht Reisewetter in Indonesien