Der traumhafte Süden Balis

[map lon=“115.202795″ lat=“-8.724561″ zoom=“10″ files=“suedbali.csv“ resize=“false“][/map]
Balis Süden ist der Teil der Insel der die meisten Touristen zu beherbergen hat. Was daran liegen mag dass sich Balis internationaler Flughafen Ngurah Rai und Balis Hauptstadt Denpasar hier befinden. Zudem liegen die berühmten Ferienorte Kuta und Legian, Sanur und Nusa Dua hier, mit ihren kilometerlangen Sandstränden und dem üppigen Nachtleben. Der Süden Balis bietet eine unglaubliche Vielfalt von Kultur über Natur bis hin zu Nachtleben und Badestrand.

[artikel-vorschau titel=“Hotspots in Südbali“]
[artikel id=“18″]
[artikel id=“58″]
[artikel id=“32″]
[/artikel-vorschau][artikel-vorschau]
[artikel id=“34″]
[artikel id=“40″]
[artikel id=“42″]
[/artikel-vorschau][artikel-vorschau]
[artikel id=“44″]
[artikel id=“46″]
[artikel id=“48″]
[/artikel-vorschau][artikel-vorschau]
[artikel id=“28″]
[artikel id=“36″]
[artikel id=“38″]
[/artikel-vorschau][artikel-vorschau]
[artikel id=“52″]
[artikel id=“54″]
[artikel id=“50″]
[/artikel-vorschau][artikel-vorschau]
[artikel id=“186″]
[artikel id=“56″]
[/artikel-vorschau][hr]Das Bali Museum und das Taman Werdhi Budaya liegen hier neben imposanten Gebäuden aus der Kolonialzeit. Die Stadt befindet sich in Balis wichtigstem Feriengebiet, dem Dreieck aus Kuta, Legian, Seminyak und Canggu an der Westküste, Sanur an der Ostküste und Nusa Dua an der Südküste.

Das Meer ist in Südbali immer irgendwie erreichbar, ein Paradies für Surfer, Taucher und Badende. Zudem lässt sich die gesamte Insel von hier aus erkunden, die Verkehrsverbindungen sind gut und regelmäßig. Anbieter für Touren aller Art finden sich mehr als genug.

Trotz des relativ hohen Besucheraufkommens hat sich die Region vielerorts ihre traditionelle Lebensweise bewahrt, die kulturellen Traditionen leben in den Dorfgemeinschaften ungehindert weiter. Für den kulturell interessierten Besucher wird mindestens ebenso viel geboten wie für den Erholungsreisenden oder den Partygänger.

Zurück zur Übersicht Bali