Top-Reiseangebote

Mit dem Boot rund um Bali

Boote vor Padang Bai, Bali

Solche Ausflugsboote warten allenthalben auf Touristen, hier in Padang Bai an Balis Ostküste

Bali ist ja von Land aus schon wunderschön, aber vom Wasser aus etwas ganz Besonderes. Die atemberaubende Dschungelkulisse zu beobachten, während man in der warmen Tropensonne gemütlich von den sanften Wellen geschaukelt wird, ist ein unvergessliches Erlebnis.

Eine Form des Urlaubs die immer beliebter wird. Diese Reiseart ist zudem sehr flexibel, der Urlauber ist nicht an einen Ort gebunden, kann die Nachbarinseln erkunden und Buchten ansteuern, die von Land aus schwer zu erreichen sind.

Gerade für Familien mit Kindern hat das große Vorteile, wird den Kids langweilig, segelt man halt weiter, sind sie mal laut, stört es auf See niemanden. Das ist schon etwas ganz anderes als im Hotelpool zu planschen, auch wenn die auf Bali meist sehr schön sind.

Natürlich sind nicht alle Boote rund um Bali zum Spaß unterwegs, dem Reisenden fallen sicher schnell die bunten Auslegerboote an den Stränden auf. Das sind die sog. Jukungs, die traditionellen Boote der balinesischen Fischer. Diese Leute verdienen ihren Lebensunterhalt auf dem Wasser, morgens früh am Strand, kann man sie von den Fanggebieten zurückkehren sehen.

Auch eine Menge Tauchboote sind unterwegs, speziell an den stark frequentierten Tauchplätzen rund um Tulamben oder Pemuteran. Aber auch viele Auswanderer haben sich auf Bali ihr eigenes Boot zugelegt, es muss ja nicht immer ein neues sein, Gebrauchtboote finden sich im Netz zuhauf.

Damit loszuziehen macht einen mords Spaß und man ist vor allem unabhängig von den Anbietern vor Ort. Allerdings muss sich um die Wartung und den Unterhalt selber gekümmert werden, aber auch das kann schließlich Spaß machen. Wer seinen Urlaub auf einem gecharterten Boot verbringen möchte, der hat es da leichter.

Eine passende Versicherung muss aber vorhanden sein, die meisten Auslandskrankenversicherungen schließen natürlich Aufenthalte auf dem Wasser mit ein, die vom ADAC beispielsweise, eine immer wieder gern genommene Möglichkeit. Allerdings muss man sich auch um die Absicherung eines eventuell notwendigen Krankenrücktransports kümmern. Denn wer auf dem Boot krank wird, strandet schnell mal auf Inseln deren medizinische Versorgung vielleicht mangelhaft ist.

Weitere Artikel aus der Kategorie Reise & Reportagen

Warum Überwintern auf Bali ähnlich wie auf Teneriffa ist

Warum Überwintern auf Bali ähnlich...

Während in Deutschland Schnee, Eis und bitterkalte Temperaturen toben, macht es sich so mancher Auswanderer und Langzeiturlauber auf fernen Inseln gemütlich. Bei rund 30... mehr

Mit dem Feuerwagen durch Java

Mit dem Feuerwagen durch Java

Per pedes, mit dem Fahrrad, mit Bussen oder einem privaten Fahrer, die Möglichkeiten, Java zu bereisen, sind so vielfältig wie die Insel selbst. Manche sind mühsamer und... mehr

Karimunjawa Islands: Eine Auszeit von der Auszeit

Karimunjawa Islands: Eine Auszeit von...

Zugegeben, auf Java kann der Indonesientourist einiges erleben: Kultur, Abenteuer, pulsierende Städte und Vulkane stehen auf dem Programm. Doch manchmal sehnt man sich einfach... mehr

Indonesien in 13 Tagen per Kreuzfahrt Erkunden

Indonesien in 13 Tagen per Kreuzfahrt...

Kreuzfahrten erfreuen sich weltweit steigender Beliebtheit. Auch die Deutschen sind auf den Geschmack gekommen. Rund 2,2 Millionen Deutsche verbringen jedes Jahr ihren Urlaub... mehr