Gunung Agung

Vulkan Gunung Agung, Bali

Der Vulkan Gunung Agung ist mit seinen 3142 Metern der höchste und auch heiligste Berg Balis

Mit 3142 Metern ist der Gunung Agung nicht nur imposant sondern auch mit Abstand der höchste Berg der Insel Bali. Der immer noch aktive Vulkan ist das Hauptmerkmal Ostbalis und hat eine große Bedeutung für jeden Balinesen. Man glaubt dass auf und am Berg die Geister der Ahnen wohnen und auch so manche mächtige Gottheit, darunter auch Shiva. Von daher richtet sich ein großer Teil des spirituellen und religiösen Lebens der Insel Bali nach dem Gunung Agung aus.
Das geht so weit, dass zum Ersteigen des Berges teilweise die gleichen Kleidungsvorschriften gelten wie für das Betreten eines der Tempel. Der Berg wird durch zwei Wanderwege erschlossen. Der eine führt von Besakih direkt zum Gipfel mit seiner atemberaubenden Aussicht und der andere beginnt am Pura Pasar Agung und endet kurz vor dem Gipfel. Für die Besteigung ist unbedingt ein einheimischer Führer nötig, denn die Wege sind steil und ungesichert, es gibt keinerlei Schutzhütten und das Wetter ist unberechenbar. Zudem befinden sich am Berg unzählige heilige Stätten die man tunlichst nicht betreten sollte, auch nicht versehentlich.

Der letzte Ausbruch des Gunung Agung ereignete sich am 17.03.1963, obwohl man ihn damals für erloschen hielt. Insgesamt sechs Monate lang spie er Asche, Feuer und Steine. Fast 2000 Menschen verloren ihr Leben und unzählige Dörfer wurden vernichtet. Die Ostseite des Berges ist seit dieser Zeit kahl und so mancher Fluss ist mit Stein gefüllt anstatt mit Wasser. Aus religiöser Sicht wurde der Ausbruch von einem falsch berechneten Termin für das Eka Dasa Rudra verursacht. Es handelt sich dabei um eine Reinigungszeremonie die alle hundert Jahre stattfinden soll. Anstatt 1979 wurde sie fälschlicherweise 1963 abgehalten. Am Hang des Vulkans befindet sich in etwa 900 Metern Höhe der Pura Besakih, einer der wichtigsten Tempel Balis. Er blieb vom verheerenden Ausbruch verschont, was seine Heiligkeit noch unterstrich.

[map lon=“115.503387″ lat=“-8.341542″ zoom=“12″ resize=“false“]
[marker lon=“115.503387″ lat=“-8.341542″ titel=“Vulkan Gunung Agung“ typ=“marker“ text=“Mit 3142 Metern ist der Gunung Agung nicht nur imposant sondern auch mit …“ bild=“6496″
bildtitle=“Mit 3142 Metern ist der Gunung Agung nicht nur imposant sondern auch mit Abstand“ bildalt=“Vulkan Gunung Agung“]
[/map]
[info align=“right“]

Anreise zum Gunung Agung:

Der Gunung Agung ist mit seinen gut 3000 Metern nicht zu übersehen und liegt etwa 80km von Balis Hauptstadt Denpasar entfernt im Osten der Insel. Zu erreichen ist er von dort mit dem Bus, dem „Bemo“ oder dem Auto.

Koordinaten: Süd 8°20’37.52 Ost 115°30’23.32

[/info]

Aktivitäten

Der Vulkan kann entweder von Besakih aus bestiegen werden was etwa sechs Stunden dauert oder von Pura Pasar Agung in drei Stunden. Ein einheimischer Führer muss unbedingt hinzugezogen werden, denn die Wege sind oft steil und ungesichert.

Wetterumschwünge können sehr heftig sein und Einheimische reagieren sehr forsch wenn man an Stellen unterwegs ist die man eigentlich nicht betreten darf. Immerhin ist der ganze Berg ein einziges Heiligtum.

Zurück zur Übersicht Ostbali
[hr]

Hotels beim Gunung Agung

[info align=“left“]Bayu Cottages:
Bayucottages in AmedTraumhaftes kleines Resort in bester Lage über der Lipah Bay in Amed. Mit gutem Service, Pool und Blick übers Meer.

Website: www.bayucottages.com

[/info][info align=“right“]Your Hotel here:

Your Hotel here? Talk to us: Kontakt

[/info]