Zeit und Zeitverschiebung auf Bali

[map lon=“115.102795″ lat=“-8.453961″ zoom=“9″ files=“suedbali.csv,nordbali.csv,ostbali.csv,westbali.csv,zentralbali.csv“ resize=“false“ ][/map]
Bali ist ein ganzes Stück von Deutschland entfernt und liegt etwa auf 8°22′ südlicher Breite und 115°08′ östlicher Länge. Die Zeitverschiebung spielt bei der Reise auf die Insel der Götter also eine große Rolle. Auf Bali gilt die Central Indonesia Time (CIT oder WITA). Der Zeitunterschied zur in Deutschland geltenden Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt während der Winterzeit + 7 Stunden und während der Sommerzeit + 6 Stunden. Der Unterschied zur Weltzeit, sprich der Universal Time Coordinated (UTC), früher auch als GMT (Greenwich Mean Time) bekannt beträgt stets + 8 Stunden, das nur zur Information.

Sommerzeit / Winterzeit auf Bali

Eine Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit und zurück, wie wir sie in Deutschland kennen, gibt es auf Bali nicht. Da die Inseln nahe des Äquators liegen, würde das auch kaum einen Sinn ergeben, denn die Zeiten für Sonnenauf- und untergang sind jeden Tag nahezu gleich. Die Sonne geht auf Bali immer gegen 6.00 bis 6.30 Uhr auf und gegen 18.00 bis 18.45 Uhr wieder unter.

[artikel-vorschau titel=“Weitere Infos für Bali & Indonesien“]
[artikel id=“7535″]
[artikel id=“9″]
[artikel id=“7224″]
[/artikel-vorschau][hr]

Der Jetlag

Durch den großen Zeitunterschied besteht bei einer Reise nach Bali immer die Gefahr eines Jetlag. Dabei kommt der Schlaf-Wach-Rhythmus durcheinander, was zu Müdigkeit, Schlafstörungen, Kreislaufproblemen, Appetitlosigkeit und Konzentrationsproblemen führen kann. Empfindliche Menschen sollten vorher mit dem Arzt ihres Vertrauens sprechen und allgemein sollte am Zielort genug Zeit zur Akklimatisierung eingeplant werden. Detaillierte Informationen zum Jetlag und weiteren gesundheitlichen Risiken finden Sie in der Übersicht zur Gesundheit in Indonesien … >>

Zurück zur Übersicht Zeitverschiebung Indonesien