Haustempel / Sanggah / Pamerajan

Jedes traditionelle Wohnhaus auf Bali besitzt mindestens einen Tempel. Zumeist ist dies der Platz auf dem Grundstück, der am höchsten und der dem Berg zugewandten Seite liegt. Denn die Götter sitzen in den Bergen und der höchstgelegene Platz ist suci, ening oder nirmala, also rein.

Ahnenschrein in Privathaus auf Bali

Solche Ahnenschreine finden sich in jedem traditionellen Haushalt Balis. Manchmal sogar platzsparend auf Dach oder Balkon

In diesem Tempel sind die gereinigten Seelen der Ahnen der Familie ansässig und hier kann ihnen entsprechend geopfert werden.

Wie alle Tempel auf Bali bestehen auch die Familientempel aus deinem Platz, der von einer niedrigen Mauer umgeben ist und mehreren Schreinen für die Ahnen und Götter.

Die Schreine überragen die Wohngebäude, so dass sie gleich erkennbar sind. Die Haustempel wohlhabender Familien (pemerajan) sind oftmals auch von außen zugänglich und recht groß.
[info align=“right“]Weitere Infos:

Tempel auf Bali

[/info]
Heutzutage wird der Baugrund immer knapper und da kann so ein Tempel in den Ballungsräumen schon mal auf dem Dach des Hauses stehen. Neben dem Haustempel ist für eine balinesische Familie vor allem der Familientempel wichtig.

Zurück zu Buchstabe H