Hochzeit / Masakapan / Wiwāha

Die Hochzeit ist das letzte Ritual, das die Eltern des Kindes veranstalten. Von nun an wendet sich das Blatt und die Kinder sind für die Eltern verantwortlich, speziell dann wenn es um die Riten für die Verstorbenen geht.

Der Mittelpunkt der Hochzeitszeremonie ist die rituelle Reinigung des Paares durch den Priester, denn es hat bis dahin in Unreinheit gelebt. Ganz egal ob beide Familien mit der Verbindung einverstanden waren oder nicht.

Der Rest der Hochzeit hängt dann von den finanziellen Möglichkeiten der Familien ab. Oftmals wird sie zusammen mit der Zahnfeilung veranstaltet, das spart Geld.

Zurück zur Übersicht Zeremonien