Reiseinformationen für Reisen nach Indonesien

Wie verhalte ich mich in Indonesien? Worauf muss ich in Indonesien achten? Wie komme ich an ein Visum? Wie ist das Wetter? Wie steht es um Gesundheit und Sicherheit? Fragen über Fragen und alle sollen sie hier beantwortet werden.

Reiseinformationen rund um Indonesien

Visum, Einreise, Gesundheit, Sicherheit, Wetter, Zeit und Verhalten, das sind dich wichtigen Reiseinfos rund um Indonesien

Indonesien verteilt sich auf mehr als 17.500 Inseln und erstreckt sich über 5000 Kilometer von der Malaiischen Halbinsel bis nach Neuguinea. Das entspräche in Europa etwa der Entfernung von Irland bis zur Osttürkei. 245 Millionen Menschen leben dort, sie teilen sich in 360 ethnische Gruppen auf.

Indonesien ist zwar überwiegend muslimisch, aber es gibt auch Christen, Hinduisten, Buddhisten, Daoisten und Konfuzianer. Allesamt unterliegen sie mehr oder weniger den Einflüssen früherer animistischer Naturreligionen.

Wer sich nur diese wenigen Fakten vor Augen führt, dem wird schnell klar, dass es DAS Land Indonesien nur in der Theorie gibt. Somit gibt es natürlich auch nicht DIE Art sich dort zu verhalten. Zwar sind Indonesier keine Aliens und sie leben nicht grundsätzlich anders als Europäer, mit Höflichkeit und etwas Einfühlungsvermögen dürften sich die meisten Situationen gut meistern lassen. Aber etwas Hintergrundwissen erleichtert das Bereisen des riesigen Landes doch erheblich.

[artikel-vorschau titel=“Reiseinfos“]
[artikel id=“1306″]
[artikel id=“1338″]
[artikel id=“1324″]
[/artikel-vorschau][artikel-vorschau]
[artikel id=“1314″]
[artikel id=“1318″]
[artikel id=“1334″]
[/artikel-vorschau][hr]

Visum & Einreise nach Indonesien

Für deutsche Staatsangehörige ist die Einreise nach Indonesien denkbar einfach. Das nötige Visum wird für wahlweise 7 oder 30 Tage direkt bei der Einreise am Flughafen ausgestellt und kostet aktuell (Stand 2014) 15 bzw. 35 USD. Eine Verlängerung um 30 Tage ist möglich. Notwendig ist dazu nur ein bis mindestens 6 Monate nach Reiseende gültiger Reisepass.
[info align=“right“]

Visum & Einreise Übersicht
 

[/info]
Wer nicht zu touristischen sondern zu beruflichen oder journalistischen Zwecken einreisen möchte, der muss sich das Visum allerdings vorher besorgen. Die Bedingungen zur Einreise sind unbedingt ernst zu nehmen, bei Verstößen drohen bestenfalls 20,- USD pro überzogenem Tag und schlimmstenfalls fünf Jahre Haft!

Reisewetter & Klima in Indonesien

Indonesien liegt beiderseits des Äquators und das ergibt ein tropisches Klima mit viel Niederschlag. Zwischen Juni und September bestimmen eher trockene Luftmassen das Bild, während es von Dezember bis März feuchter wird. Einen Wechsel der Jahreszeiten gibt es in Indonesien nicht, dafür aber den Wechsel zwischen viel und wenig Regen, wobei das von Insel zu Insel und dort von Region zu Region sehr unterschiedlich sein kann.
[info align=“right“]

Wetter & Klima Übersicht
 

[/info]
Die Sonne steht jeden Tag rund 12 Stunden am Himmel, die Temperaturen liegen auf Meeresniveau zwischen 25 und 30 °C, in den Hochlagen kann es deutlich kühler werden. Schnee und Eis sind dort natürlich nicht zu finden, aber nahe an den Nullpunkt geraten die Temperaturen zuweilen schon.

Gesundheit & Risiko in Indonesien

Indonesien ist ein tropisches Land mit einem feuchtwarmen Klima das einen idealen Nährboden für Bakterien und Viren aller Art darstellt. Das Risiko bakterieller Infektionen ist also höher als in Europa. Dazu kommen ein paar Krankheiten und Risiken die hierzulande nicht bestehen. Als gesunder Mensch mit guter Konstitution sollte es jedoch kein Problem darstellen, kurzfristig nach Indonesien zu reisen. Ein paar Dinge sind allerdings schon zu beachten, je nachdem welche Zielregion man sich vorgenommen hat.
[info align=“right“]

Gesundheit & Risiko Übersicht
 

[/info]
Speisen sollten immer gut durchgebraten oder gekocht werden, Früchte sind problemlos wenn sie geschält werden können. Das Leitungswasser ist niemals Trinkwasser, das gibt es aber an jeder Ecke abgefüllt in Flaschen. Einige Impfungen sind für Reisen nach Indonesien ratsam, auch wenn es keine Impfpflicht gibt.

Zeit & Zeitverschiebung

Indonesien erstreckt sich von 5°54’08“ nördlicher Breite bis 11°08’20“ südlicher Breite und von 95°00’38“ bis 141°01’12“ östlicher Länge. Letzteres bewirkt, dass Indonesien in drei verschiedenen Zeitzonen liegt. Das sind die Westindonesische Zeit (WIB), die Zentralindonesische Zeit (WITA) und die Ostindonesische Zeit (WIT).
[info align=“right“]

Zeit & Zeitverschiebung Übersicht
 

[/info]
Je nachdem wo man sich genau befindet hat man es mit Zeitverschiebungen von +6 bis +8 Stunden zu tun, während unserer Sommerzeit +5 bis +7 Stunden. Es gibt seit einiger Zeit die Idee, die Zeitzonen zu einer einzigen zusammenzulegen, was aber auf Wiederstand der Bevölkerung stößt.

Verhalten – Indonesien Knigge

Indonesien wird von Reisenden und Auswanderern oft als „Asien für Fortgeschrittene“ bezeichnet. Was sicher nicht daran liegt, dass die Menschen dort grundlegend anders wären als in anderen asiatischen Ländern oder in Europa.

Im umgekehrten Fall hätte ein Indonesier vermutlich auch Probleme mit der europäischen Lebensweise. Während sich die großen Städte kaum mehr von Großstädten anderer Länder unterscheiden, sind die ländlichen Regionen oft noch sehr mit ihrer ganz eigenen Kultur und Lebensweise verbunden.

Als Besucher wird man natürlich mit Nachsicht behandelt, aber je besser sich ein Reisender mit der Kultur vor Ort vertraut macht, desto schneller wird er Zugang zu den Menschen finden und mit ihnen ins Gespräch kommen. Starre Verhaltensregeln machen da kaum Sinn, zumal die sich sowieso von Region zu Region, von Insel zu Insel unterscheiden würden.
[info align=“right“]

Verhalten in Indonesien Übersicht
 

[/info]
Mehr als einen allgemeinen Überblick kann diese Seite nicht geben, aber der genügt schon um sich zurecht zu finden und die größten Fettnäpfchen zu vermeiden. Wie überall haben auch in Indonesien höfliche und zurückhaltende Gäste die größten Chancen einen Zugang zu den Menschen und ihrem Leben zu bekommen.

Sicherheit in Indonesien

So wunderschön und faszinierend der Inselstaat Indonesien auch ist, es gibt doch einige Gefahren derer man sich bewusst sein sollte, möchte man das Land unbeschadet bereisen. Diese Gefahren ergeben sich zum einen aus den geografischen Gegebenheiten und zum anderen aus der politischen und wirtschaftlichen Situation des Landes.

Zunächst einmal sind die indonesischen Inseln vulkanischen Ursprungs und viele dieser Vulkane sind noch aktiv. Kleinere Ausbrüche sind an der Tagesordnung und es kommt auch immer wieder zu großen Eruptionen. Es ist also damit zu rechnen, dass schon mal Flüge ausfallen oder Regionen evakuiert werden. Das ist kein Grund Indonesien zu meiden, man sollte sich dessen nur bewusst sein.

Während der Regenzeit können Straßen überschwemmt werden und ausserhalb der großen Städte auch für längere Zeit unpassierbar sein. Genügen Zeit muss also eingeplant werden um am Ende der Reise nicht in Schwierigkeiten zu geraten.

In den Touristengebieten Indonesiens kommt es wie überall auf diesem Planeten zu Taschen- und Hoteldiebstählen, auf Wertgegenstände muss geachtet werden. Wie mittlerweile in fast jedem Land dieser Erde besteht auch in Indonesien ein Risiko bezüglich terroristischer Aktivitäten. Die Straße von Malakka und das südchinesische Meer rund um die Inselgruppe Natuna sind derzeit durch Piraterie gefährdet, als Tourist wird man diese Gegenden aber eher selten bereisen.
[info align=“right“]

Sicherheit in Indonesien Übersicht
 

[/info]
Der Straßenverkehr ist in Indonesien etwas ungewohnt. Die Straßen und die Fahrzeuge entsprechen nicht immer dem gewohnten Standard und auch die Fahrweise der Indonesier kann erheblich riskanter sein als die eines Europäers. Dazu kommt der Linksverkehr, wer sich unsicher ist, sollte einen Fahrer engagieren.

Die medizinische Versorgung und die Rettungsdienste entsprechen in weiten Teilen Indonesiens, speziell ausserhalb der Städte, nicht dem in Europa gewohnten Standard. Wobei es in den Großstädten durchaus Kliniken gibt, die jenen in Europa fachlich und von der Ausstattung her ebenbürtig sind oder sie sogar übertreffen.

Artikelbild: © Naypong / Shutterstock