Pura Batu Bolong

Pura Batu Bolong Tempel, Senggigi, Lombok, Indonesien

Der Pura Batu Bolong liegt in der Nähe von Senggigi malerisch auf einer Klippe. © duchy / Shutterstock

Ganz in der Nähe des Badeortes Senggigi, nur einen Kilometer Richtung Süden am Strand entlang, liegt der hinduistische Batu Bolong Tempel. Sein Name leitet sich ab von Bolong für Loch und Batu für Stein, denn der kleine Tempel liegt auf einer Klippe direkt an der Küste und der tiefschwarze Felsen weist einige große Durchbrüche auf, daher das Bolong. Ein klein wenig erinnert er an den Pura Tanah Lot auf Bali, speziell wenn sich der Felsen bei Flut gegen die Brandung stemmt. Und tatsächlich befindet sich auf dem Areal des balinesischen Bruders ebenfalls ein Batu Bolong Tempel. Auch dieser steht am Ufer auf einem Felsen mit einem Loch darin. Der Pura Batu Bolong auf Lombok ist allerdings etwas kleiner als sein balinesisches Pendant.

Dennoch entsteht hier eine ganz besondere Stimmung, insbesondere bei Sonnenauf- und Untergang wenn der Himmel die eindrucksvollsten Farben annimmt und die Sonne tief am Horizont steht. Der Tempel ist genau auf den Vulkan Gunung Agung, Balis heiligsten Berg, ausgerichtet. Legenden zufolge wurden den Göttern hier in früheren Zeiten Jungfrauen geopfert, man warf sie einfach ins Meer wo sie von den Haien gefressen wurden. Letztere tummeln sich noch immer zahlreich vor diesem Küstenabschnitt. Freilich müssen sie mit anderer Kost vorlieb nehmen, denn heutzutage werden selbstverständlich keine Menschen mehr geopfert. Aber die üblichen hinduistischen Opfergaben, bestehend aus Früchten, Blumen und manchmal Geld werden hier immer noch regelmäßig dargebracht. Und wie auf Lombok durchaus üblich, besuchen auch Muslime das Heiligtum zuweilen, man kommt auf Lombok gut miteinander aus.

Die Tempelanlage besteht aus zwei kleineren Schreinen die sich malerisch von den schwarzen Felsen abheben. Zunächst gelangt man über eine Steintreppe zum ersten Schrein. Der zweite liegt ein paar Meter darüber auf einem Felsen. Je nach Wellengang und Wasserstand kann es hier sehr feucht werden, denn die Brandung trifft von aussen oft hart auf den Fels und treibt das Wasser mit Schwung hinauf, was am oberen Ende eine imposante Gischt erzeugt.

[map lon=“116.060116″ lat=“-8.516566″ zoom=“12″ resize=“false“]
[marker lon=“116.060116″ lat=“-8.516566″ titel=“Pura Batu Bolong“ typ=“marker“
text=“Der Pura Batu Bolong liegt auf einem Felsen am Strand in der Nähe von …“ bild=“7289″
bildtitle=“Der Pura Batu Bolong liegt auf einem Felsen“ bildalt=“Der Pura Batu Bolong liegt auf einem Felsen“]
[/map]
[info align=“right“]

Anreise zum Pura Batu Bolong:

Der Tempel liegt etwa einen Kilometer südlich des Badeortes Senggigi und ist am besten mit einem Spaziergang am feinen Sandstrand zu erreichen. Oder über die Küstenstrasse von Senggigi oder Mataram aus.

Koordinaten: Süd 8°30’59.64 Ost 116°03’36.42

[/info]
Für den Besuch des Tempels gelten die gleichen Regeln wie für alle hinduistischen Tempel Indonesiens. Eine kleine Spende wird wohlwollend angenommen und hilft, die Anlage in guten Zustand zu erhalten.

Wer den Pura Batu Bolong ausgiebig besichtigt hat, der kann wahlweise einen Spaziergang am feinen Sandstrand machen, im Schatten relaxen oder das warme Wasser rund um Senggigi genießen. Zur Hauptreisezeit kann der Strand um den Tempel herum schon mal recht voll werden und es tummeln sich zahlreiche Souvenirverkäufer.

Zurück zur Übersicht Lombok