Chinesischer Tempel Pao Hwa Kiong / Po Hwa Kong

In Ampenan, nicht all zu weit vom chinesischen Friedhof und dem Pura Segara entfernt, befindet sich ein chinesischer Tempel. Diese farbenfroh renovierte buddhistische Anlage fungiert als das spirituelle Zentrum nicht nur für Buddhisten sondern auch für Christen, Hinduisten und Muslime gleichermaßen. Das versinnbildlicht die religiöse Vielfalt der Insel Lombok und zudem die Bereitschaft der verschiedenen Glaubensrichtungen friedlich nebeneinander zu existieren. Die Menschen kommen zum Tempel um für Glück und Erfolg zu beten oder sich die Zukunft vorhersagen zu lassen.

Die Anlage wurde im Jahre 1806 erbaut und vereint in sich die klassische chinesische Kombination von Drachen, Gottheiten und dem süßen Duft von Räucherwerk. Angeblich überstand der Tempel die japanischen Bombenangriffe von 1942 völlig unbeschadet und musste noch nie komplett renoviert werden.

[map lon=“116.073839″ lat=“-8.570458″ zoom=“12″ resize=“false“]
[marker lon=“116.073839″ lat=“-8.570458″ titel=“Chinesischer Tempel“ typ=“marker“
text=“Der chinesische Tempel Pao Hwa Kiong ist ein spiritueller Treffpunkt für …“ bild=“7307″
bildtitle=“Der chinesische Tempel Pao Hwa Kiong ist ein spiritueller Treffpunkt für …“ bildalt=“Der chinesische Tempel Pao Hwa Kiong ist ein spiritueller Treffpunkt für …“]
[/map]
[info align=“right“]

Anreise zum Tempel:

Der chinesische Tempel Po Hwa Kong liegt in der Jalan Pabean, auch als Jalan Yos Sudarso bekannt, etwa 200 Meter östlich des alten Hafens von Ampenan.

Koordinaten: Süd 8°34’13.65 Ost 116°04’25.82

[/info]
Man betritt den Tempel durch eine rote Tür und befindet sich sofort in einer Welt aus Räuchergefäßen, roten Lampions an der Decke und Opfergaben auf Altären wieder. Die Anlage besteht aus dem mittleren Hauptbereich mit Statuen chinesischer Heiliger, denen auf einem Altar geopfert werden kann, sowie links und rechts zwei weiteren Räumen. Im linken davon befindet sich eine Buddhastatue inmitten von kunstvoll gearbeiteten mythologischen Figuren.

Im rechten Bereich steht die Figur eines kriegerischen Heiligen mit Schwert in der Hand und dazu hunderte von Texten in chinesischer Sprache. Möglicherweise handelt es sich um Chen Fu Zhen Ren, was sich grob gesagt mit Chen der aufrichtige Mann übersetzen lässt, eine uralte Heldenfigur der in Indonesien lebenden Chinesen. Er wird zudem von der einheimischen Bevölkerung Balis und Javas verehrt. Der Po Hwa Kong Tempel ist einer von neun indonesischen Tempeln in denen ihm gehuldigt wird.

Zurück zur Übersicht Lombok