Reise nach Indonesien

Buchcover von Reise nach Indonesien

Reise nach Indonesien erschienen im Unionsverlag, 2010

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt und besteht aus über dreihundert verschiedenen Völkern. So ein Land hat natürlich einen immensen Schatz aus Kultur, Religion und Literatur hervorgebracht.

Zahllose Schöpfungsmythen, Volkserzählungen und Tierfabeln gibt es neben indonesischen Romanen, modernen sowie klassischen. Die junge Generation provoziert ebenso wie in allen anderen Kulturen dieser Erde, die ältere Generation versucht Traditionen zu bewahren.

Aber nicht nur indonesische Autoren kommen hier zu Wort, nein, das Buch beginnt gleich mit Hermann Hesse und seiner Geschichte „Zu Gast im Urwald“. Seinen Aufenthalt auf Sumatra im Jahre 1911 beschreibt er da, zu einer Zeit als die ersten Europäer damit begannen, sich die Schätze des Waldes anzueignen.

Damit begannen, zu hacken, zu sägen und zu zerstören. Dennoch macht er dem Leser die Schönheit aber auch die Gefährlichkeit des Dschungels deutlich.

Gefährlich wird es auch in der Geschichte der letzten Fahrt eines Holländers, als man die ehemaligen Kolonialherren endgültig aus dem Land geworfen hat oder in dem kleinen Dorf im trockenen Tal, als die Rattenplage über die Ernte herfiel. Gefährlich aber oft auf traurig sind Geschichten über den Krieg, über verzweifelte Menschen und schlimme Schicksale. Die des Malers Pak Atmo beispielsweise, der seine drei Kinder im Krieg verloren hat und nun einsam gestrandet ist.
[info align=“right“]Bibliographische Angaben:

Geschichten fürs Handgepäck
Reise nach Indonesien
Unionsverlag, 2010, 189 Seiten
Format 18,8 x 11,4 x 2,3 cm
ISBN-10: 3293204767
ISBN-13: 9783293204768

[/info]

Aber auch ganz viel Hoffnung und Zuversicht schwingt in den Geschichten mit, wie in dem Traum des Lurah, ein Haus ganz aus Teakholz zu besitzen. Er schafft es, obwohl er eigentlich bettelarm ist.

Zwei Schweden besuchen das Land, auf der Suche nach ihren Wurzeln und finden viel mehr als das. Zugleich verlieren sie zwar alles wieder, aber stehen am Ende doch als Gewinner da, nur eben anders als erwartet. In anderen Geschichten geht es um Liebe, Familie, Kinder und um Moral.

Schließlich kommen noch ein paar Märchen und Volkserzählungen, wie der Reis auf die Erde kam erfährt man beispielsweise, oder woher die Reisepflanze überhaupt kommt. Auch wie der Polamansee entstand oder warum Männer nicht gerne in die Küche gehen, steht geschrieben.
 
[info]Buchcover von Reise nach Indonesien

Reise nach Indonesien

Die Geschichten dieses Buches zeichnen ein gleichzeitig poetisches aber auch verzweifeltes Bild von einem Land, das in seiner Geschichte oft genug mit Hunger, Tod und Krieg zu kämpfen hatte
buch-kaufen

 

[/info]

Fazit

Die Geschichten dieses Buches zeichnen ein gleichzeitig poetisches aber auch verzweifeltes Bild von einem Land, das in seiner Geschichte oft genug mit Hunger, Tod und Krieg zu kämpfen hatte. Aber immer schwingt ein Quäntchen Hoffnung mit, immer geht es weiter, immer blicken die Menschen in die Zukunft und wenn die Vergangenheit noch so düster war.

Die Autoren

Es kommen einige Autoren zu Wort, ausländische sowie indonesische. Der Herausgeber des Buches ist kein geringerer als Lucien Leitess, der Gründer des Unionsverlages.

Zurück zur Übersicht Unterhaltung