Amed in Balis Osten

Amed an der Ostküste Balis

Der kleine Ort Amed an der Nordostküste Balis bietet vor allem schöne Strände und tolle Tauchreviere

Amed ist ein kleines romantisches Fischerdorf im Osten der Insel Bali in der Region Karangasem. Langgezogen liegt es direkt am Strand, entlang mehrerer kleinerer Buchten. Die Häuser des Dorfes reihen sich an einer romantischen Küstenstraße auf, die nach jeder Kurve neue atemberaubende Ausblicke über das tiefblaue Meer bietet. Feine weiße und dunkle Sandstrände und vor allem intakte Riffe vor der Küste machen den Ort interessant für Taucher und Schnorchler aber auch für Badegäste. Die Brandung ist zum Baden nicht zu hoch, auch Familien mit Kindern haben hier ihren Spaß.
Schon wenige Meter vom Strand entfernt tummeln sich hunderte bunte Fische die sich elegant über schillernde Korallen schlängeln, die sich teilweise nur zwei Meter unter der Wasseroberfläche befinden. Weiter draußen findet der Taucher großartige Riffformationen und wunderschöne Korallengärten. Große Hotelanlagen gibt es in Amed nicht, der Ort wurde bislang vom Massentourismus verschont und zeigt deshalb noch viel vom ursprünglichen balinesischen Leben. Dafür finden sich unzählige kleine Hotels, Gästehäuser, Bars und natürlich Tauchschulen. Viele davon mit deutschsprachigem Personal oder gar unter deutschem Management.

Wer Ruhe und Erholung sucht, der ist in Amed sehr gut aufgehoben. Die überwiegend muslimischen Menschen sind nett und nehmen Fremde mit einer herzlichen Gastfreundschaft auf, die ihresgleichen sucht. Das Hinterland von Amed ist für balinesische Verhältnisse recht trocken und außerhalb der Regenzeit sehr heiß. Die karge Landschaft mit niedriger Vegetation und nur einigen Lontarpalmen unterscheidet sich deutlich vom üppigen Grün der übrigen Gebiete Balis.

Seit dem verheerenden Ausbruch des Vulkans Gunung Agung 1963 wird das Bild der Landschaft von Lavafeldern geprägt. Dennoch gibt es natürlich auch hier die berühmten Reisterrassen in denen es sich wunderbar wandern lässt. In Amed gibt es seit Oktober 2013 sogar einen Geldautomaten, zu finden vor dem Adi Shop in Bunutan, weitere sollen geplant sein. Zuvor war der nächste ist im 23km entfernten Amlapura zu finden. Dorthin gelangt man zwar problemlos mit einem der zahllosen Fahrer die ihre Dienste auf ganz Bali anbieten, aber praktisch ist die neue Geldquelle vor Ort dennoch.

[map lon=“115.641060″ lat=“-8.334154″ zoom=“12″ resize=“false“]
[marker lon=“115.641060″ lat=“-8.334154″ titel=“Amed“ typ=“marker“ text=“Amed ist ein kleines Dorf an der Ostküste der Insel Bali in der Region Karangasem …“ bild=“6475″
bildtitle=“Amed ist ein kleines romantisches Fischerdorf im Osten der Insel Bali in der Region Karangasem“ bildalt=“Amed“]
[/map]
[info align=“right“]

Anreise nach Amed:

Das Fischerdorf Amed liegt an Balis Ostküste, direkt an der Küstenstraße die sich vom Vulkan Gunung Agung in Richtung Meer und weiter nach Amlapura schlängelt. Mit dem Auto oder Motorrad ist der Ort schnell zu erreichen.

Koordinaten: Süd 8°20’02.55 Ost 115°39’00.70

[/info]

Aktivitäten

Für Taucher und Schnorchler ist Amed im Osten von Bali ein wahres Paradies. Schon wenige Meter vom Strand entfernt lassen sich wunderschöne Korallenbänke und eine atemberaubende Vielfalt an bunten Meeresbewohnern beobachten.

Zum Baden und Sonnen sind die feinen Sandstrände ebenfalls geeignet. Die Küstenstraße bietet atemberaubende Ausblicke auf das Meer.

Das Hinterland lockt mit wunderschönen Wanderungen durch eine üppige Kulturlandschaft und unberührte Dschungelgebiete. In der Nähe von Amed finden sich die beiden Wassertempel Tirta Ganga und Ujung sowie der Tempel Lampujang.

Zurück zur Übersicht Ostbali