Lovina

Strand von Lovina, Nordbali

Der Strandabschnitt von Lovina im Norden Balis bietet wunderbar feinen Sandstrand und sanfte Wellen

Lovina was so viel bedeutet wie „Ich liebe Indonesien“ ist kein Ort sondern ein gut 3 km langer Küstenstreifen an der Nordküste der Insel Bali, entstanden rund um den Ort Kalibukbuk. Der Name Lovina ist eine Erfindung für Reisende, die wohl dabei helfen sollte das Gebiet bekannter zu machen. Er leitet sich von „love“ und „Indonesia“ ab und geht auf den letzten König von Buleleng Panji Tisna (1908-1978) zurück.
In den 70er und 80er Jahren wurde Lovina oder auch Lovina Beach zu einem Paradies für Hippies und Reisende mit wenig Geld und vielen Träumen. Es gab billige Unterkünfte, Ruhe und den wunderschönen schwarzen Sandstrand. Mittlerweile gibt es die Hippies nicht mehr und das Gebiet um Lovina ist zu einem Touristenzentrum geworden, das Kuta, Legian und Sanur im Süden der Insel Bali nacheifert. Zudem rückt die Stadt Singaraja immer näher heran, was sich beim Verkehr der Hauptstraßen bemerkbar macht. Dennoch ist die Gegend noch immer typisch balinesisch und den Rummel Südbalis spürt man hier nicht, auch wenn die typische Infrastruktur der Touristenzentren bereits vorhanden ist. Es gibt eine große Hauptstraße an der sich Restaurants, Bars und Shops aufreihen. Aber wenn man ein paar hundert Meter aus dem Ort hinausgeht finden sich unberührte Natur, Reisfelder, Palmen und viel Grün.

Am Strand befinden sich die Hotels und Losmen. Von günstig bis Luxuriös ist hier je nach Geldbeutel alles zu finden. Teilweise wird Deutsch gesprochen, ansonsten kommt man mit Englisch überall durch. Abends wird es romantisch, denn der Sonnenuntergang hier ist legendär. Der Strand getaucht in rotes Licht, beobachtet man die Fischerboote die langsam aufs Meer hinaus fahren. Das Nachtleben ist etwas ruhiger als in Balis Süden, dennoch findet man fast jeden Abend irgendwo Livemusik und die zahlreichen Bars laden zum Feiern und Entspannen ein.

Die für Bali so typischen Zeremonien und Feiern sind hier nicht ganz so zahlreich, da ein großer Teil der Bevölkerung muslimisch ist, aber es gibt sie dennoch. Ebenso die zahlreichen Tempel. Als Ausgangspunkt für Ausflüge ins Hinterland Balis oder zum Tauchen, Baden und Schnorcheln ist Lovina perfekt geeignet. Das Wasser ist kristallklar und seicht so dass auch Kinder gefahrlos baden können. Tauchschulen, Veranstalter und Ausrüster gibt es vor Ort genug. Vor der Küste liegt ein Riff das die Brandung abhält und ein perfektes Tauch- und Schnorchelrevier abgibt. Bootsausflüge dorthin werden vor Ort angeboten, manchmal lassen sich Delfine beobachten.

[map lon=“115.033722″ lat=“-8.165628″ zoom=“12″ resize=“false“]
[marker lon=“115.033722″ lat=“-8.165628″ titel=“Lovina“ typ=“marker“ text=“Lovina was so viel bedeutet wie Ich liebe Indonesien ist kein Ort sondern ein gut …“ bild=“6501″
bildtitle=“Lovina was so viel bedeutet wie „Ich liebe Indonesien“ ist kein Ort sondern ein gut 3 km“ bildalt=“Lovina“]
[/map]
[info align=“right“]

Anreise nach Lovina:

Lovina Beach liegt an der Nordküste Balis, etwa 10km westlich von Singaraja. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Bemo, Auto oder Motorrad ist die Gegend leicht zu erreichen.

Koordinaten: Süd 8°09’45.32 Ost 115°01’32.17

[/info]

Aktivitäten

Baden, Tauchen, Schnorcheln, am Strand liegen und sich erholen, dazu lädt der feine schwarze Sandstrand von Lovina Beach ein. Abend lockt das Nachtleben mit zahlreichen Bars und Restaurants, fast immer findet sich irgendwo Livemusik zum mitfeiern und tanzen.

Etwas weiter im Hinterland gibt es die typischen Reisfelder und viel Natur. Wandertouren werden vor Ort angeboten oder können auf eigene Faust organisiert werden.

Zurück zur Übersicht Nordbali
[hr]

Hotels in Lovina

[info align=“left“]Sananda Bungalows:
Sananda Bali BungalowDie Sananda Bungalows liegen inmitten wunderschöner Gärten in Balis ruhigem Norden.

Website: www.sanandabungalows-bali.com

[/info][info align=“right“]Your Hotel here:

Your Hotel here? Talk to us: Kontakt

[/info]