Thai Airways International

Thai Airways International (Thai: บริษัท การบินไทย จำกัด), ist die staatliche Fluggesellschaft von Thailand und eine der wenigen Gesellschaften die regelmäßig Flüge von Deutschland nach Bali anbieten.

Das Unternehmen (IATA-Code: TG, ICAO-Code: THA, Rufzeichen: THAI) hat seinen Hauptsitz in Bangkok und sein primäres Luftfahrt-Drehkreuz am Flughafen Suvarnabhumi (Aussprache: [sù-wan-ná-pʰuːm]). Weitere wichtige Flughäfen für die Gesellschaft sind Chiang Mai, Hat Yai und Phuket.

1959 entwickelte die thailändische Inlandsfluggesellschaft Thai Airways Company (TAC), zusammen mit der SAS (Scandinavian Airlines) ein Konzept um internationale Flüge anbieten zu können. Gegründet wurde Thai Airways International im Jahre 1960, am 1. Mai 1960 fand der erste Flug statt. Die Thailändische Regierung war damals zu 70% beteiligt, während SAS (Scandinavian Airlines) 30% hielt.

Es werden vorerst 11 Ziele angeflogen, darunter Singapur, Kuala Lumpur, Yangon, Saigon, Hongkong und Tokio. Im ersten Jahr konnte das Unternehmen bereits über 83.000 Passagiere und etwa 700 Tonnen Fracht befördern.

Das Logo des Unternehmens war bereits damals die Orchideeenblüte die man auch heute noch sieht. Die ersten Maschinen waren vom Typ DC-6, später folgten dann Jets der Typen Convair CV 990 und Caravelle. 1966 waren nur noch düsengetriebene Maschinen im Einsatz.

Seit 1971 werden auch interkontinentale Flüge durchgeführt, zuerst nach Sydney dann nach Kopenhagen und ab 1973 auch nach Frankfurt und London. Mit 3000 Mitarbeitern ist Thay Airways nun der größte Arbeitgeber Thailands.

1977 wurde der Staat Thailand alleiniger Eigentümer der Linie. 1981 findet der erste Flug in die USA statt.

1988 fusionierten die beiden Gesellschaften Thai Airways International und die Inlandsfluglinie TAC zur Thai Airways International PCL.

1993 wurden erstmalig über 10 Millionen Passagiere befördert und gleichzeitig wird das Vielfliegerprogramm „Royal Orchid Plus“ eingeführt, ähnlich dem Miles & More Programm der Lufthansa.

2005 wird der erste Airbus A340-500 eingesetzt, gleichzeitig wird das Erscheinungsbild der Gesellschaft modernisiert und ein neues Farbkonzept eingeführt. Mittlerweile ist Thai Airways International eine der lukrativsten Fluggesellschaften der Welt.

Allerdings machte das Unternehmen 2008 erstmals Verluste, was auf die hohen Treibstoffkosten und die weltweite Rezession zurückgeführt wurde. 2010 wurde bekannt gegeben dass Thai Airways zusammen mit Tiger Airways eine Billigfluggesellschaft gründen wird.

Angeflogen werden 12 nationale und 62 internationale Ziele in 34 Ländern. Darunter Frankfurt zwei Mal am Tag und München einmal. Bei Thai Airways International bestehen Codeshare-Vereinbarungen innerhalb der Star Alliance unter anderem mit der Lufthansa, United Airlines, Air Canada und SAS. 2010 hatte Thai Airways 97 Flugzeuge in Betrieb und 11 offene Bestellungen.

Zurück zu Buchstabe T