London Heathrow Airport

Der London Heathrow Airport ist Sitz und Drehkreuz der Fluggesellschaft British Airways, eine der Gesellschaften, die Flüge von Deutschland nach Bali anbieten. Auch die British Midland Airways Ltd. hat dort ihren Sitz.

Der Flughafen liegt im Westen von Großbritanniens Hauptstadt London und ist auf Basis der Passagierzahlen der größte in Europa und der drittgrößte Weltweit (Stand 2009). Er befindet sich innerhalb des M25-Autobahnrings, London ist somit einfach und schnell erreichbar. Die Taxifahrt in die Innenstadt dauert 30 bis 60 Minuten und kostet etwa 50 britische Pfund.

Der Flughafen ist an das U-Bahnnetz angeschlossen, die Fahrt dauert etwa 45 Minuten aber ist aufgrund der engen Züge nicht mit großem Gepäck zu empfehlen. Am Terminal 5 wird ein neuartiges Transportsystem mit selbstfahrenden Kabinen getestet, das Personal Rapid Transit (PRT). Dieses soll, wenn der Test erfolgreich ist, mit 400 Kabinen den ganzen Flughafen und die umliegenden Hotels erschließen.

Der Flughafen Heathrow war schon in den 1930er Jahren in Betrieb. Unter dem Namen Great Western Aerodrome wurden hier vor allem Testflüge durchgeführt. 1944 wurde das Gelände vom Luftfahrtministerium beschlagnahmt. Der zuständige Unterstaatssekretär für Luftfahrt, Harold Balfour, gab Jahre später zu, dies unter einem Vorwand erreicht zu haben.

Um das langwierige Genehmigungsverfahren für einen zivilen Flughafen zu umgehen, gab er vor, eine Luftwaffenbasis für Langstreckenbomber, die Einsätze in Japan fliegen sollten, bauen zu wollen. Die Royal Air Force hat das Gelände aber tatsächlich nie genutzt.

Anfang 1946 übernahm das Ministerium für Zivilluftfahrt das Gelände und es startete das erste Zivilflugzeug mit Ziel Buenos Aires. 1947 existierten bereits drei Startbahnen, drei weitere waren in Bau. Sie waren allerdings kurz, wenig befestigt und über Kreuz angelegt um jeden Wind nutzen zu können.

1953 wurde dann die erste moderne Startbahn gebaut, 1955 wurde das erste Terminal eröffnet. Die Planung der zentralen Gebäude in der Mitte des Geländes erwies sich später als Fehlplanung, man war nicht davon ausgegangen dass viele Passagiere mit dem eigenen PKW anreisen würden. Parkhäuser und breite Zufahrtsstraßen waren nicht vorgesehen.

1977 wurde die London Underground bis Heathrow verlängert, 1986 kam Terminal 4 hinzu und 2008 Terminal 5. Der Flughafen läuft schon lange an seiner Kapazitätsgrenze, mit jährlich 500.000 Starts und Landungen sind die Landebahnen zu 99% ausgelastet.

Über einen neuen Großflughafens an der Themsemündung wird seit 2008 nachgedacht, dennoch gibt es auch Planungen zur Erweiterung des bestehenden Geländes. Heathrow wird seit März 2008 regulär vom Airbus A380 angeflogen und ist somit der erste europäische Flughafen auf dem dies möglich war.

Zurück zu Buchstabe L