Kecak

Der Kecak ist einer der vielen Tänze auf Bali und einer der wenigen nicht rituellen. Der auch als Affentanz bezeichnete Kecak kombiniert die Geschichte der Entführung der Prinzessin Sita durch den König Rahwana aus dem Ramayana Epos mit einem Trance Ritual. Diese Geschichte ist uralt, der Tanz an sich stammt aber vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

Das Besondere an ihm ist, dass es keine Begleitung durch ein balinesisches Gamelanorchester gibt. Vielmehr übernimmt eine Gruppe aus 50 bis 100 Männern dessen Rolle. Die nur mit einem schwarz-weiß karierten Tuch als Symbol für Gut und Böse bekleideten Männer begleiten die Tänzer durch rhythmische Laute, die ähnlich klingen wie der Name des Tanzes „Kecak“.

Diese Laute sind denen der Affen nicht unähnlich, daher auch der Name Affentanz.

Zurück zu Buchstabe K