Cathay Pacific Airways

Die Fluggesellschaft Cathay Pacific Airways (IATA-Code: CX, ICAO-Code: CPA, Rufzeichen: Cathay) ist eine der Gesellschaften, die Flüge von Deutschland nach Bali anbieten.

Der Hauptsitz des Unternehmens ist Hong Kong, der Heimatflughafen und das Drehkreuz der Gesellschaft ist der internationale Flughafen Chek Lap Kok in Hong Kong. Der Name Cathay Pacific leitet sich ab von der früheren Bezeichnung Chinas „Cathay“ und der Vision über den Pacific fliegen zu können.

Gegründet wurde die Gesellschaft am 24. September 1946 von zwei Piloten, dem Australier Sydney H. de Kantzow und dem Amerikaner Roy C. Farrell. Sie starteten mit einer symbolischen Einlage von einem Hongkong-Dollar.

Der Flugbetrieb wurde mit zwei Maschinen vom Typ DC-3 aufgenommen, es wurden zunächst Passagiere und Fracht zwischen Hong Kong und Shanghai befördert. Die Gesellschaft expandierte aber schnell und es kamen weitere Ziele hinzu.

1948 stieg das Unternehmen Butterfield & Swire (heute Swire Pacific Limited) mit 45 Prozent der Unternehmensanteile ein, im Laufe der Zeit erhöhte sich das auf 70%. 1959 wurde der Konkurrent Hong Kong Airways übernommen und weitere Maschinen wurden angeschafft. Die zwei Klassen First und Economy wurden eingeführt, weitere Ziele in Japan kamen hinzu.

In den 60er Jahren kamen die ersten Düsenjets, damals war die Gesellschaft eine der erfolgreichsten Fluggesellschaften in Asien. In den 1970er Jahren expandierte man weiter und flog ab dem 17. Juli 1980 nun auch Ziele in Europa an, mit extra dafür angeschafften Boeing 747-200.

Seit 1984 gibt es Direktflüge nach Frankfurt. Als Hong Kong von den Briten an China zurückgegeben wurde, trennte sich die Swire Group von der Mehrheit der Anteile an Cathay. Übernommen wurden diese von der chinesischen Investorgruppe „CITIC“ und einigen kleineren Unternehmen.

Dennoch besteht das Management bis Heute mehrheitlich aus Briten, auch die Piloten setzen sich überwiegend aus Australiern, Briten, Kanadiern und Neuseeländern zusammen.

Nachdem der bisherige Hongkonger Flughafen Kai Tak 1998 geschlossen wurde, machte die Gesellschaft den neuen Flughafen Lap Kok zu ihrem Drehkreuz. Dort existieren mittlerweile luxuriöse Passagiereinrichtungen die besonders auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden ausgelegt sind. Laut Skytrax (2007) gehört Cathay Pacific zu den sechs 5-Sterne-Fluggesellschaften der Welt.

Zurück zu Buchstabe C