Top-Reiseangebote

Photovoltaik-Kraftwerk auf Bali

Mit März 2012 gab die indonesische Regierung die Pläne zum Bau eines Photovoltaik-Kraftwerks bekannt. In Team-Work mit Sharp wurde mit dem Mega-Projekt bereits am 9.3.2012 – schon einen Tag nach Ankündigung – begonnen.

Mit dem Zeitplan von nur einem Jahr hat sich die Behörde für erneuerbare Energie in Zusammenarbeit mit Sharp, dem japanischen Elektronik-Konzern, einer strammen Umsetzung verschrieben: Während der Fertigstellung der Machbarkeitsstudie wird schon mit dem Bau kleinerer Photovoltaik-Anlagen, zwischen einem und zwei Megawatt Nennleistung, begonnen. Pro Megawatt Nennleistung wird von voraussichtlichen Kosten bis zu 3 Millionen US-Dollar, das sind 2,3 Millionen Euro, ausgegangen. Das Photovoltaik-Kraftwerk auf Bali soll 100 Megawatt Nennleistung bringen.

In Jakarta wird der Solarstrom von PT Persahaan Listrik Negara aufgekauft, wobei die Frage nach dem genauen Preis noch nicht geklärt werden konnte. Wenn es nach dem Willen der Regierung geht, wird es nicht notwendig sein, Komponenten von auswärts aufkaufen zu müssen. In Kraftwerke mit Ölbetrieb soll künftig nicht mehr investiert werden – zumindest nicht in ihre Entwicklung – bei diesen Aufwendungen wird der Sparstift ab nun so weit als möglich angesetzt.

Dagegen wird ein besonderes Augenmerk auf jene Regionen gelegt, welche den vergleichsweise höheren Strombedarf aufweisen – dort wird in Zukunft so viel als möglich mit erneuerbaren Energien gearbeitet. Der Startschuss zum Umdenken ist bereits erfolgt – in rasantem Tempo wird diese Entwicklung vorangetrieben und Indonesien kann damit auf eine repräsentative Vorreiterrolle verweisen.

Als Photovoltaik-Anlage, kurz PVA oder PV, wird eine Solarstromanlage bezeichnet, welche anhand Solarzellen ein Teil der Sonnenstrahlen in elektrische Energie verwandelt. Ab einer höheren Menge an so erzeugtem Strom erst spricht man von einem Solarkraftwerk. Andere Solaranlagen oder Solarkraftwerke arbeiten mit einer unterschiedlichen Technik – dort wird etwa mittels Wärme- und mechanischer Energien, quasi als Zwischenschritte, gearbeitet. Die hier beschriebene, die direkte Art und Weise, nennt man Photovoltaik.

Weitere Artikel aus der Kategorie Natur & Umwelt

Regenwaldabholzung: Weniger Luft, dafür mehr Palmöl

Regenwaldabholzung: Weniger Luft,...

Es steckt in Zahnpasta, in Shampoo und anderen Produkten: Palmöl. Dass ganze Wälder brennen, um das flüssige Elfenbein, wie Palmöl noch genannt wird, zu produzieren, ahnen... mehr

Aktivurlaub in der Regenzeit

Aktivurlaub in der Regenzeit

Das Interesse an Aktivurlaub wächst seit Jahren. Auch in Indonesien wird diese relativ neue Reiseart immer häufiger praktiziert. Das steigende Angebot an Aktivitäten aller... mehr

Darauf sollten Sie beim Wandern achten!

Darauf sollten Sie beim Wandern...

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat in einer Studie[1] das Marktpotenzial der Freizeitbeschäftigung Wandern erforscht. Es hat sich inzwischen zu einem... mehr

Borneo: Eine Reise zu den Orang-Utans

Borneo: Eine Reise zu den Orang-Utans

Denkt man an Indonesien, assoziiert man dies zunächst mit Bali, Lombok oder Java. Dabei hat der Archipel noch viel mehr zu bieten, wie etwa Borneo. Von Java aus kann die Insel,... mehr